Friseur Härle verabschiedet sich

Nachfolge geregelt – „kultige“ Inneneinrichtung bleibt
Heinz Härle hat in seinem Berufsleben als Friseur manche Mode kommen und gehen gesehen. Hochsteckfrisuren zum Beispiel sind wieder en vogue: „Die gab’s in den 50er-Jahren schon, dafür und für die Wasserwelle hatten wir extra eine Friseurin.“ Sein Vater Alfons Härle hat 1933 seinen ersten Friseursalon in Stuttgart eröffnet, 1961 zog er an den Stöckachplatz um und 1977 übergab er das Geschäft an den Sohn, der gerade die Meisterprüfung absolviert hatte. Nach mehr als vier Jahrzehnten geht dieser nun, 69 Jahre alt, zusammen mit seiner Frau Renate in den Ruhestand. 


Nicht nur bio, auch fair

Bewusster Einkauf im Bio-Markt
Bei manchen Produkten muss sich ein Biomarkt ordentlich ins Zeug legen, damit er sie bekommt – weil sie begehrt, aber keine Massenware sind. Samuel von Pokrzywnicki, dem Filialleiter des Erdi-Marktes in der Neckarstraße, fallen dazu einige Beispiele ein: Vorzugsmilch aus der Region zum Beispiel oder Joghurt von Bittenfelder. 


Neu im HGV Stuttgart-Ost

Kurzbesuch am Mittelmeer
Efstathios Emirtsidis ist mit der griechischen Küche aufgewachsen, hat in Deutschland die Ausbildung zum Koch gemacht und lange Zeit in italienischen Restaurants gearbeitet. Seine vielfältigen, mehr als 30 Jahre umfassenden Erfahrungen bringt er jetzt im Bistro Astoria ein – ebenso wie im Service seine Frau Georgia Kalomenidou, die zuvor 15 Jahre lang Betriebsleiterin eines Restaurants war. Seit November treiben die beiden das kleine Restaurant in der Passage zwischen Landhausstraße und Holzinger-Gasse um. 


Keine Angst vor Fernsehtechnik

Ob vor der Schlagerparty am Freitag oder dem Tatort am Sonntag: Wenn der Fernseher ausfällt, ist das ein Notfall, das weiß Frank Schmalzriedt. Und die Technik bietet mit der Digitalisierung zwar unendlich viele neue Möglichkeiten, ist aber auch viel komplizierter geworden. Vor allem ältere Menschen, die nicht in der Welt der Computer zu Hause sind, tun sich damit schwer. Durch diese Beobachtung kam der Elektroniker auf die Idee, einen TV-Service speziell für Ältere und für Menschen mit Einschränkungen zu gründen.


20 Jahre Ostend-Physio

Viel Besuch beim Tag der offenen Tür
Am 12. Januar gaben sich die Besucher den ganzen Tag über die Türklinke in die Hand, um zusammen mit dem Team von OSTEND-PHYSIO dessen 20-jähriges Firmenjubiläum zu feiern. Bei einem Glas Sekt und köstlichem Fingerfood vom benachbarten Kulturwerk konnten die beiden Inhaberinnen Petra Schmid-Kleinert und Renate Fuhrer viele Gäste begrüßen, darunter viele Patienten, die schon vom ersten Tag an in die Praxis kommen. „Das freut uns natürlich und zeigt, dass wir mit unserer Philosophie des ganzheitlichen Behandlungsansatzes richtig liegen“, freuen sich die beiden Chefinnen.


Vorsorge auch bei Tieren

Blutuntersuchungen und Impfungen sind hilfreich
Neben der Versorgung kranker Haustiere ist die Früherkennung und Vorsorge von Krankheiten eine wichtige Aufgabe in der der tierärztlichen Praxis. „Durch regelmäßige Blutuntersuchungen in unserem eigenen Labor lassen sich zum Beispiel Organprobleme frühzeitig erkennen und therapieren“, erklärt Dr. Jörg Richter von der Tierarztpraxis Richter in der Haußmannstraße. 


Seiten

Subscribe to HGV-Stuttgart-Ost RSS