Karten, die wirklich einzigartig sind

Laserschneider eröffnet neue Möglichkeiten
Mit der digitalen Technik sind die Möglichkeiten, Karten zu gestalten, ins Unermessliche gewachsen. Für Geburts-, Hochzeits-, Einladungskarten und mehr findet man eine Vielzahl von Gestaltungsvorlagen.

 Wer allerdings etwas Individuelles, Einzigartiges möchte oder eine eigene Idee hat, kommt damit nicht weiter. Beim digital copystudio dagegen schon. „Bei uns besteht die Möglichkeit, Karten selbst und individuell mit den hauseigenen Grafikern zu gestalten“, sagt Saifudeen Dag, der eine der Filialen leitet und selbst Grafiker ist. Dabei seien auch „kreative und ausgefallene Karten möglich“, zum Beispiel mit Einsatz des Laserschneiders. „Das ist etwas ganz Seltenes“, versichert Dag. Mit diesem Werkzeug können zum Beispiel Ornamente freigestellt, ungewöhnliche Formen oder Aussparungen und „Durchgucke“ geschnitten werden. 
So hatte ein Paar die Idee, die Einladungskarten wie Flugtickets zu gestalten, ein anderes wollte sie wie Kinokarten mit Perforation zum Abreißen aussehen lassen. Auch passende Kuverts oder Hüllen werden dazu hergestellt. Hinzu kommt, dass der Laserschneider verschiedenes Material bewältigt, ob Papier, Folie oder Karton bis zu einem Millimeter Dicke. Sogar Plexiglas bis zu acht Millimetern Dicke bewältigt der Laserschneider – das nutzen beispielsweise Architekten, die sich beim digital copystudio Elemente für ihre Modelle zuschneiden lassen.
Zusätzlich zu den Karten kann man sich eine Prägezange mit einem Logo oder einem anderen Motiv erstellen lassen und damit Servietten, Kerzen, Pappuntersetzer und vieles mehr mit einer Prägung versehen. Bei einem Gespräch vor Ort „er“finden die Kunden und die Fachleute vom digital copy shop das passende Produkt für den Anlass. Und wer eine Standardlösung sucht, bekommt sie natürlich auch – dazu bringt man einfach die Druckdaten auf dem USB-Stick mit.  aia
digital copy studio Ost, Haußmannstraße 198, Telefon 2628328, ost@digitalcopystudio.com.
 
Ob Einsteckkarte oder gelaserter Durchblick – die Möglichkeiten sind vielfältig. Foto: privat