Wechsel am Ostendplatz

Aus Marks Kiosk wird KIOST
Zum 1. September gibt es einen Wechsel in Marks Kiosk und Zeitschriftenlädle am Ostendplatz. Die ältere Generation wird von der jungen Generation abgelöst. Franc Marks und seine Lebensgefährtin verabschieden sich nach 13 Jahren in der Ostendstraße 59 in den Ruhestand. Dafür übernehmen Janina Handel und ihr Partner Tobias Miller, der Erfahrung im Tankstellenbetrieb gesammelt hat, den eingeführten kleinen Laden, der ein neues Logo bekommt. KIOST wird künftig über dem Eingang stehen und damit ein deutliches Signal für den Stadtteil setzen. 
Ansonsten müssen sich Stammkunden nicht umstellen. Alles bleibt, wie gehabt, betont die neue Betreiberin, die Print-Media-Management an der Hochschule der Medien in Stuttgart-Vaihingen studiert und einige Zeit in der „Schleckerei“ gearbeitet hat. Es wird weiterhin Zeitschriften, Zeitungen und Tabak geben, ebenso den Hermes Paketshop und die Toto-Lottoannahme, VVS-Fahrkarten und Briefmarken. Man kann, wie bisher, einen guten Kaffee im KIOST trinken. „Das Sortiment wird nach und nach angepasst und erweitert“, so Handel. Süßigkeiten soll es geben. Sie und ihr Partner wollen Regionales, wie Limonade, die hier produziert wird, anbieten. Dabei setzen sie auf Nachhaltigkeit, etwa bei Kaffeebechern, die Kunden gerne mitbringen können. Somit soll auch ein Anreiz für jüngeres Publikum geschaffen werden. Der beliebte Treff am Ostendplatz kommt in gute Hände.

  pb
 
BU:
Janina Handel und Tobias Miller übernehmen Marks Kiosk. Foto: privat