Am Samstag, 23. Juli ist Lange Ost Nacht

 

 

 

 

Genuss für Augen, Ohren und Gaumen

Tänze aus aller Welt oder heitere Eurythmie, Liedermacher oder Rockbands, Hip-Hop, Akkordeonmusik oder Sportvorführungen: Bei der Langen Ost Nacht am Samstag, 23. Juli sind die verschiedensten Beiträge aus dem Stuttgarter Osten und darüber hinaus geboten. Ab 18 Uhr läuft das Programm auf den beiden großen Bühnen am Schmalzmarkt und auf dem Ostheimer Marktplatz, ebenso auf der Bühne bei Metzler Schönes Wohnen und auf der „Jungen Bühne“ im Hof der Grund- und Werkrealschule Gablenberg. Das Kulturwerk in der Ostendstraße beteiligt sich ebenfalls an der großen Party und belebt mit seinem eigenen Programm den Hof des Kübler-Areals. Und im Straßenraum finden die Besucher neben Information und Aktion jede Menge Kulinarisches und viele Plätze zum Verweilen und Feiern.

TANZ spielt auf den Bühnen eine ganz große Rolle und zeigt sich an diesem Abend in den unterschiedlichsten Facetten. Die Kindergruppen der Neokesarioten zeigen griechische Volkstänze, die Jugend vom VfL Stuttgart Hip-Hop, Moder und Jazzdance. Viel Farbe und Anmut bringt die Tanzschule Natalie auf die Bühne – sie deckt klassisches Ballett ebenso ab wie Tänze aus aller Welt. Bei den südamerikanischen Tänzen von El Pasito fliegen die Röcke, während Bseisa und ihr Ensemble Naadirah Bellydancers mit modernem orientalischen Tanz und Burlesque bezaubern. Zu sehen sind außerdem Tanzmariechen und Gardetanzkinder der Gesellschaft Möbelwagen, Swingdance, Afrodance und traditionelle irische Tänze.

Die Musik von Cris da Praia ist südamerikanisch geprägt und lässt an einen Sonnenuntergang am Strand denken. Auch Straßenmusiker Perez mit seiner Panflöte ist bei der Lange Ost Nacht wieder dabei.

Der 1. HHC Gablenberg lässt hören, wie vielfältig einsetzbar AKKORDEONS sind, ebenso wird die Hocketse des Wein- und Obstbauvereins von einem Akkordeonisten begleitet. Sängerin Heike garantiert, dass auch die Fans der SCHLAGERMUSIK auf ihre Kosten kommen.

Wie in den vergangenen Jahren haben sich verschiedene BANDS als Stimmungsmacher angesagt: Out of Fashion sind mit Bluesrock dabei, Payday bringen ihr Publikum mit Perlen der Rock- und Pop-Geschichte in Bewegung und auch SoulBeAround warten mit einem groovigen und ungewöhnlichen Mix an Cover-Songs auf, während Funkaholic mit „Funk, Soul und Groove zum Abtanzen“ locken. Erstmals bei der Langen Ost Nacht ist die Gruppe „Streng geheim“ zu hören.

Die JUNGE BÜHNE steuert bereits zum sechsten Mal einen Streifzug durch die regionale Hip-Hop- und Rap-Szene bei. S.U.G., Smash Bash 3000, M!k-Bob und ALE, MC Luxusliner oder Fato Loco sind einige der zu nennenden Namen, ebenso Chopp & Nehss und Körpa Klauz.

ZIRKUS und FEUERSHOW sind bei den Zirkusprojekten des Kinder- und Jugendhauses Ostend und der Raichberg-Realschule in deren Schulhof zu erleben. Auch im Kulturwerk fliegen zu später Stunde die Fackeln.

Die Stadtteilbibliothek lädt zur Boardstory für Kinder und zur Märchenstunde ein, im MUSE-O kann man die AUSSTELLUNG „Made in S-Ost, Teil 2“ besuchen oder Mauersegler beobachten.

SITZGELEGENHEITEN finden sich an vielen Stellen: Vor den Bühnen, im Hof der Gärtnerei Krämer, bei den Gastronomen, auf der Gablenberger Hauptstraße oder im Kulturwerk. Aber auch BEWEGUNG ist angesagt, ob Tischtennis an Mini-Tischen, Werfen aufs Handballtor, ein Match am Riesentischkicker oder Taekwondo-Training.

An vielen Ständen bieten Vereine, Institutionen und auch Firmen aus dem Osten INFORMATIONEN über ihre Aktivitäten: DLRG und DRK, das Stadtteilmanagement Gablenberg, die Landeswasserversorgung und die EnBW, der Weltladen, die Initiative Stolpersteine, der Jugendrat, das Jugendamt, Sportvereine und andere.

Auch KULINARISCHES ist auf Schritt und Tritt zu finden: indische, ceylonesische und eritreische Speisen, griechische und türkische Snacks, Grillwürste und Steaks ebenso wie Pommes oder Crêpes, Eis, Süßwaren und Knabbereien von Baklava bis zu Nüssen. Die Auswahl an Getränken reicht von selbstgemachter Limonade über Gablenberger Wein und Bier bis hin zu Cocktails mit oder ohne Alkohol.

EINTRITT: Die Festbesucher werden gebeten, durch den Kauf eines LON-Bändels für 1,50 Euro einen kleinen Beitrag zu den Unkosten der Langen Ost Nacht zu leisten. Sie zeigen mit dem Tragen des bunten Schlüsselbandes zudem ihre Wertschätzung für das Fest. Wer sich sein eigenes kulturelles und kulinarisches Programm zusammenstellen möchte, greift am besten zum PROGRAMMHEFT, das bei Erwerb eines Bändels kostenlos ausgeben wird. Es listet das detaillierte Bühnenprogramm mit den Auftrittszeiten auf und zeigt anhand von Karten den Standort der Straßenstände.        aia