Busspur in der Wagenburgstraße aufgeschoben

Ringen um Parkplätze
Vorläufig aufgeschoben ist die separate Spur für den Bus im oberen Bereich der Wagenburgstraße (stadteinwärts). Der Umwelt- und Technikausschuss des Gemeinderats hat das Thema vertagt. Es soll nicht vor Frühjahr 2019 wieder auf der Tagesordnung stehen, denn zunächst will man abwarten, wie sich das Parkraummanagement, das ab Dezember in diesem Bereich greift, auswirken wird. Das wurde mit den Stimmen von CDU, SPD, Freien Wählern, FDP und AfD beschlossen; die Grünen und SÖS-Linke-Plus setzten sich dagegen für die unverzügliche Einführung der Busspur ein. 


Nicht alle sind überzeugt

Sanierungsgebiet Gaisburg 
Noch hat Gaisburg kein Sanierungsgebiet. Ob die Stadt die Aufnahme in eine solches Förderprogramm beantragt, hängt unter anderem auch von der Beteiligung der Bürger ab. Bei einer Info-Veranstaltung am 8. März waren allerdings auch viele kritische und skeptische Stimmen zu hören. 


Stellungnahme der HGVs zu den Schmalzmarkt-Plänen

Der geplante Eingriff in die gewachsene Struktur des Schmalzmarktes bringe mehr Nachteile als Vorteile, schreiben die Handels- und Gewerbevereine Gablenberg und Stuttgart-Ost in einer Stellungnahme. 
So bedeute der geplante Wegfall des Bachlaufes und des Brunnens einen Verlust an Aufenthaltsqualität. Auch die Sicherheit sei durch den Wegfall der kleinen Mauer gefährdet. Mit einer offenen Fläche werde der Verkehr „bedrohlich nahe an die Aufenthaltsfläche“ geführt: 


Bestickt hält länger

Originiell und einzigartig: Geschenke aus der Stickerei
Individualität ist gefragt. Mit persönlichen und personalisierten Geschenken kann man sich von Massenprodukten abheben. Bei Stickfink bekommt man nicht nur pfiffige Motive, sondern auch eine ungewöhnliche und sehr hochwertige Ausführung. „Das Gestickte hält meist länger als die Kleidung selbst“, lacht Anton Fink, der vor 25 Jahren von seinem Schwiegervater die Stickerei im Stuttgarter Osten übernommen hat. 


Start ins Frühjahr

Friedhofsblumen machen Freude
Dieses Jahr mussten sich die Gärtner lange gedulden, bevor sie im Freien auspflanzen konnten. Der späte Frost hat sie kräftig ausgebremst. Doch mit den steigenden Temperaturen im März hat die Saison für Stiefmütterchen, Bellis und Co. begonnen. 
„Für uns ist das die schönste Jahreszeit“, sagt Gärtnermeister Roland Kuhrt. Er und seine Mitarbeiter haben viel Freude an der farbenfrohen Gestaltung von Gräbern, zum Beispiel auf dem Bergfriedhof. 


Verwöhnprogramm für Männer

Neumitglied im HGV Stuttgart-Ost
Was lieben Männer? Die Kundschaft von Jack the Ripper liebt Whisky und Zigarren, Chesterfield-Möbel und Motorräder. Und sie liebt es, sich entspannt unter ihresgleichen verwöhnen zu lassen. In den zweieinhalb Jahren seit der Eröffnung seines Barbershops in der Hackstraße hat Inhaber Ioannis Chronakis sein Geschäftsfeld kräftig ausgeweitet. Jetzt nimmt er sich zusammen mit Geschäftspartner Robert Büscher auch der Frauen an. 


Seiten

Subscribe to HGV-Stuttgart-Ost RSS