Den Stöckach gestalten

Filmabend zur Bürgerbeteiligung
Zum Filmabend mit anschließender Diskussion „Wem gehört die Stadt - Bürger in Bewegung“ lädt die Bürgerbeteiligung für den Stöckach am Mittwoch, 15. März um 19 Uhr in die Räumen der Gemeinwesenarbeit, Metzstraße 26 ein. Die Langzeitdokumentation begleitet die Bürgerbeteiligung zu einem Bauprojekt in Köln und zeigt die Konflikte um Investor, Verwaltung und Bürgerwünsche.

Am Stöckach läuft seit 2012 unter dem Namen „Stuttgart 29 - Teilbereich Stöckach“ das Bund-Länder-Programm Innenentwicklung - Aktive Orts- und Stadtteilzentren. Ziel des Programms ist die städtebauliche Erneuerung in einem festgelegten Bereich rund um den Stöckach (seit 2014 auch mit der Villa Berg). Diese Stadtsanierung setzt von Beginn an auf eine aktive und offene Bürgerbeteiligung. Interessierte treffen sich regelmäßig in verschiedenen Arbeitsgruppen, um die unterschiedlichsten Themen wie den Verkehr am Stöckach, bezahlbare Miete und gutes Wohnen, die urbane Energiewende, die Nutzung der Villa Berg oder den Neubau der ehemaligen Hauswirtschaftlichen Schule zu erörtern. Seit letztem Jahr steht auch ein sogenannter „Verfügungsfonds“ für die Bürgerschaft im Sanierungsgebiet bereit. Damit können bürgergetragene Projekte mit maximal je 1000 Euro finanziert werden. Eines davon war im letzten Jahr der Lebendige Adventskalender. Unterstützt werden können aber auch Hoffeste, um die Nachbarn besser kennenzulernen, Vereinsaktionen und vieles mehr. Die Beantragung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen und alle Termine auf der Webseite www.stöckach29.de.