Zwischen modernisiert und rückständig

Stadtteilbegehung im Raitelsberg

Anfang Oktober haben interessierte Bürger und Bezirksbeiräte mit Bürgermeister Klaus-Peter Murawski und Bezirksvorsteher Martin Körner den Stadtteil Raitelsberg begangen.

Die SWSG hat 700 Wohnungen in diesem Gebiet, 180 davon wurden bereits saniert, mit Balkonen versehen und teilweise neu aufgeteilt. Viele andere Wohnungen stufte Bettina Schwarz von der Wohnungsverwaltung als „rückständig“ ein. Das Modernisierungskonzept sei 2008 gestoppt und die Gelder auf andere Stadtteile umgelegt worden – deshalb gehe es momentan im Raitelsberg nicht weiter.

Stockbrot auf dem Stöckachplatz

Aktivitäten der Gemeinwesenarbeit

Am 26. November von 17 bis 20 Uhr kann man auf dem Stöckachplatz bei Lagerfeuer Stockbrot backen, Punsch trinken und mehr. Kinder sollten am besten ihre Laternen mitbringen, denn unter ihnen werden die zehn schönsten gesucht – es gibt Punschgutscheine zu gewinnen. Bei starkem Regen fällt die Veranstaltung aus.
Infos zu allen Aktivitäten der Gemeinwesenarbeit gibt Martina Schütz, Telefon 67223005.

Musik zu Füßen des Jünglings

Gemütliches Fest auf dem Eduard-Pfeiffer-Platz
Kaum zu glauben, wie gemütlich es sich auf einer Straßenkreuzung sitzen lässt. Der Eduard-Pfeiffer-Platz hat beim Jünglingsbrunnenfest des Handels- und Gewerbevereins Stuttgart-Ost einmal mehr seine Festeignung bewiesen. Bei strahlendem Spätsommerwetter testwaren Tische und Bänke durchgehend besetzt, mehrere Hundert Stadtteilbewohner genossen die Möglichkeit, gemütlich im Freien zusammenzukommen. Bezirksvorsteher Martin Körner sorgte mit dem Fassanstich dafür, dass Bier floss – andere Getränke gab’s natürlich auch. Auf der einen Seite des Platzes brutzelte das Spanferkel, auf der anderen wurde ausgeschenkt und zwischendrin gab’s Kaffee und Kuchen. Während viele Kinder mit ihren Fahrzeugen Runde um Runde auf dem Pflaster drehten, ließen sich die Erwachsenen von den Klängen der Band „Plug’n Play“ tragen. Die Herren spielten unterm Schirm zu Füßen des marmornen Jünglings stimmungsvolle Songs quer durch die Jahrzehnte.  aia


Bunter Stadtteil macht buntes Fest

Stöckachfest bei schönstem Wetter
Zwölf Kistchen genügen, um ein Stück Natur mitten in die Stadt zu holen. Der Barfußpfad des Stöckachtreffs, bestehend aus flachen Kartons, die mit unterschiedlichen Materialien gefüllt waren, zählte zu den Attraktionen beim Stöckachfest. Manche Kinder konnten gar nicht genug davon bekommen, immer wieder über Stroh, Kastanien, Schottersteine, pieksende Tannenzapfen oder kuschelweiche Wolle zu gehen. Kinder konnten sich aber auch an der Spielstraße richtig austoben, die vom Spielhaus, der Kindervilla Berg und ihrem Förderverein, der mobilen Jugendarbeit, dem Mädchentreff und der evangelischen Brüdergemeinde aufgebaut und betreut wurde.


Seiten

Subscribe to HGV-Stuttgart-Ost RSS