Zurück in die gewohnte Umgebung

Altersmedizinisches Zentrum im Karl-Olga-Krankenhaus
Maria Z. ist 83 Jahre alt. Die alte Dame wohnt alleine und kann sich noch gut selbst versorgen, viele Wege legt sie nach wie vor zu Fuß zurück. Doch dann stürzt sie auf der nassen Treppe am Hauseingang und zieht sich einen Oberschenkelhalsbruch zu. Im Krankenhaus wird Maria Z. innerhalb von 24 Stunden operiert, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Alles geht gut, trotzdem wirkt die83-Jährige danach verwirrt und hilflos und lässt sich auf die Physiotherapie nur widerstrebend ein. Sie wird als vorläufig nicht reha-fähig eingestuft. 
In dieser Situation führt der Weg der Patienten oft ins Pflegeheim, möglicherweise für immer. Das möchte niemand. Hier die Weichen anders zu stellen, ist das Ziel eines Alterstraumatologischen Zentrums. Im Karl-Olga-Krankenhaus hat der Stuttgarter Osten ein solches Zentrum; es soll noch in diesem Jahr zertifiziert werden. 


Keine Grenzen errichten

Menschen mit Demenz gehören in die Mitte
Der 21. September ist Welz-Alzheimertag und liegt in der Demenz-Woche. Damit wird ein Thema in den Mittelpunkt gerückt, das mittlerweile kein Tabu mehr ist, aber für die Betroffenen nach wie vor eine ganz große Herausforderung bedeutet. 


Hocketse für Groß und Klein - Brunnenfest am 15. September

Die Vorbereitungen fürs Brunnenfest am Samstag, 15. September laufen. Nachdem die Hocketse des Handels- und Gewerbevereins Stuttgart-Ost im vergangenen Jahr erstmals auf dem Lukasplatz stattfand, gibt es dieses Jahr weitere Neuerungen. Damit auch die Kleinen Spaß haben, wird erstmals eine Hüpfburg aufgebaut, außerdem können Kinder am Bastel- und Maltisch von z.megastore kreativ werden. 
Wie immer wird eine Live-Band für Verpflegung sorgen. Und auch anderes bleibt, zum Beispiel die gute Verpflegung. Neben dem bekannten Grillgut werden auch Rindswürste angeboten, neben Bier, Wein und Sekt auch alkoholfreie Getränke. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen. 
Der Bezirksbeirat sponsert die Veranstaltung aus seinem Verfügungsbudget. 


Ausflug zum tausendjährigen Dom

 
HGV Stuttgart-Ost fährt nach Worms (Bild: Brückenturm)
Vor 1000 Jahren, im Jahr 1018, wurde der Wormser Dom geweiht. Sein Geburtstag wird dieses Jahr gefeiert – was sich der Handels- und Gewerbeverein Stuttgart-Ost nicht entgehen lässt. Der diesjährige Ausflug des HGV im September führt in die Nibelungenstadt. 
Am Sonntag, 23. September startet der Reisebus, den Heinz Härle für den HGV organisiert, in Richtung Worms. Abfahrt ist um 9 Uhr morgens am Zollamt in der Hackstraße, wie schon in den vergangenen Jahren. In Worms angekommen, wartet um 11.30 Uhr eine Stadtführung auf die angereisten Schwaben. Auch der Dom St. Peter zu Worms kann besichtigt werden, außerdem kann man natürlich auf eigene Faust die Stadt entdecken. 
Mit dem Bus geht es dann weiter zur nächsten Station, dem Weingut Weihbrecht in Bretzfeld bei Schwabbach. In dessen Besenwirtschaft wird eine warme Mahlzeit inklusive Wein zum Probieren serviert, bevor es am Spätnachmittag wieder zurück nach Stuttgart geht. 


Kolumbarium im Gespräch

Hoffen auf Spender für die Berger Kirche
Pfarrer Albrecht Hoch gibt die Hoffnung nicht auf. Seit Jahren verfällt die Berger Kirche. Die malerische Dorfkirche mitten in der Stadt steht leider nicht auf der Top-Liste der zu erhaltenden Gotteshäuser der evangelischen Gesamtkirchengemeinde. Deshalb gibt’s keine Kernsanierung. Die Suche nach Lösungen und Investoren blieb bislang ergebnislos. Selbst verschenken lässt sich die Kirche nicht, die 1855 eingeweiht wurde und eine architektonische Besonderheit darstellt. Eine ausländische Gemeinde, die das Haus übernehmen würde, müsste vermutlich zwei Millionen Euro für die Turmsanierung aufbringen. 


Für eine bessere Linie 64

Viele hoffen auf den Erhalt
Es stimmt, dass der Bus 64 auf die Waldebene Ost zu wenig genutzt wird. Doch das hat Hintergründe: Darauf weisen vier der Vereine auf der Waldebene, der 1. Stuttgarter FV 1896, der SV Gablenberg, die Spvgg Stuttgart-Ost und der SV Özvatan in einem gemeinsamen Brief hin, der unter anderem an die Bezirksbeiräte ging. 


Seiten

Subscribe to HGV-Stuttgart-Ost RSS