Die freundlichsten Kunden

Ostend-Buchhandlung ist 25 Jahre alt
Vor gut einem Vierteljahrhundert suchten Katrin Schlote-Korthals und Ulrich Schlote verzweifelt nach Räumen für eine Buchhandlung. Die Geschwister, beide gelernte Buchhändler, wollten eigentlich am liebsten nach Sillenbuch. Sie hielten aber in ganz Stuttgart und auch in der Region Ausschau, lange vergeblich – bis sie eines Tages den Hinweis auf ein zu vermietendes Ladengeschäft in der Ostendstraße bekamen. 


Ausbaufähiges Experiment

Erster langer Samstag in Ost
Der verkaufslange Samstag am 11. November war ein Novum für den Stuttgarter Osten und damit auch ein Experiment. Andrea Klutt von „Der SchuhLaden“ war unterm Strich zufrieden: „Bei mir lief es eigentlich bis halb neun super“, sagt sie. Das habe wahrscheinlich auch an ihrer 20-Prozent-auf-alles-Aktion gelegen – denn ohne Sonderaktion brächten auch Öffnungszeiten außer der Reihe nichts, ist ihre Erfahrung. Über Aktionen müsse man also fürs nächste Mal nachdenken, über die Öffnungszeit – bis 20 oder bis 22 Uhr – auch. 


Hier wird noch repariert

Über 25 Jahre Dienstleister für das Elektrohandwerk
An ihren knallroten Autos und Sweatshirts mit dem gelben Blitz sind die Mitarbeiter der Firma Braun Elektrotechnik sofort zu erkennen. Gut 25 regelmäßig geschulte Fachkräfte gehören zum Unternehmen in der Achalmstraße 14. Diese sind im Projektmanagement wie auch im Außendienst und Kundenservice tätig, wobei ein breites Leistungsspektrum angeboten wird.


Einkaufen bis 22 Uhr

Langer Einkaufssamstag in Ostheim - am 11.11.2017
Erstmals findet in Ostheim ein langer Einkaufssamstag statt. Damit geht der Handels- und Gewerbeverein Stuttgart-Ost neue Wege und ersetzt seinen bisherigen verkaufsoffenen Sonntag. Die Idee dazu wurde im Zusammenhang mit den Streitigkeiten zwischen der Gewerkschaft Verdi und der Stadt um die Genehmigung verkaufsoffener Sonntage geboren. 


Varianten von Krautwickeln

 
 
 
 
 
 
 
 
Essen für den guten Zweck in der Friedenau
Männer an die Kochtöpfe! So könnte das Fazit des diesjährigen Krautwickelwettbewerbs lauten. Denn nach der Verkostung der sechs eingereichten Rouladen lagen klar die Exemplare der beiden männlichen Teilnehmer vorne. Die Gäste hatten ebenso wie die Juroren viel Spaß an dem Abend in der Friedenau, der einen Erlös von mehr als 1300 Euro einbrachte. 
Spannend ist der Wettbewerb für einen guten Zweck alle Jahre wieder. „Es ist immer wieder eine Überraschung dabei“, bestätigte Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier aus eigener Jury-Erfahrung. So gab es auch schon mal Krautwickel mit thailändischem Einschlag oder mit Schokosoße. „Wir sind dankbar, dass wir jedes Jahr ein paar Leute finden, die ihre Zeit opfern und die Krautwickel machen“, betonte Friedenau-Wirt Georg Chatzitheodoru, der zusammen mit einigen Gästen vor 17 Jahren das Event aus der Taufe gehoben hat und bis jetzt die treibende Kraft ist. Seine Küche verköstigt dann immer die Gäste – dieses Mal waren es um die 120 – mit einem Krautwickel und Kartoffelpüree, in der Hoffnung, dass sie eine großzügige Spende geben. Gesammelt wurde das Geld dieses Mal für die Mobile Jugendarbeit Stuttgart-Ost, die sich und ihre Arbeit auch vorstellte. 


Kiosk oder Betonbau

Land will im Schlossgarten etwas tun
Der Grillplatz und der Kiosk im Schlossgarten sind schon lange sanierungsbedürftig. Auch im Stuttgarter Bürgerhaushalt stand der Wunsch nach einer Verbesserung an dieser Stelle immer wieder weit oben. Jetzt wird das Land als Eigentümerin endlich aktiv, ist mit seinem Entwurf aber bei der Stadtverwaltung durchgefallen. Der Bezirksbeirat will sich in dieser Situation in keine Ecke drängen lassen.


Seiten

Subscribe to HGV-Stuttgart-Ost RSS